Diese Seite drucken

X-Men Origins - Wolverine

Thomas: Bilder und Action sind top, die Story wirkt dagegen zusammengeschustert. "Wir können Dich nicht einfach so gehen lassen!!!" Nun, anscheinend doch. Wieso der Gambit zur Mitte des Films den Wolverine daran hindert, seinen bösen Bruder zu töten, weiss wohl auch nur der Drehbuchschreiber. Der General will sich vor einem Mutanten schützen, indem er einen Supermutanten (Wolverine) erschafft, und um sich vor dem zu schützen, erschafft er einen Supersupermutanten (Waffe 11). Aber eigentlich will er die Menschen ja vor allen Mutanten schützen. Starker Tobak? Die Erschaffung eines Mutantensoldaten erst im Auftrag und dann gegen den Willen der Regierung hat man zudem schon allzu häufig verwurstet, von RESIDENT EVIL 2 bis FARCRY. Freund oder Feind, Tot oder doch wieder nicht - manchmal ist weniger eben doch mehr. Es war jedenfalls nicht schlechter, in X-Men die geheimnisvolle Vergangenheit des einsamen Wolfes nicht zu kennen. Letzlich trotzdem noch ein recht unterhaltsamer Rächerfilm ohne Rache.

Günter: Scream meets BlairWitch meets Splatter. Obgleich ich gerne Abenteuerfilme schaue und auch in der Lage bin mein Hirn abzuschalten, so sehr können mir die Leute Leid tun, die dazu nicht in der Lage sind. Egal ob wahr oder Fiktion... 'Das Ende ist erst der Anfang' ;-) Ein zweite Reihe Film der mit Freunden und unter Alkoholeinfluss sicherlich auch beim zweiten mal noch ausreichend lustig erscheint. Fazit: Sehenswert.

(Hinweis: diese Bewertung wurde mittels eines Feature-Cutter-Bewertungs-Generators, dem Bewerte-Bot erstellt, freundlicherweise vom Eisman unter Berücksichtigung aller bisher herausstechenden Bewertungen des Feature-Cutters erstellt - diese Bewertung ging noch nicht in die Note ein und ist hoffentlich nur vorläufig - mehr zum und wohl auch vom Generator wird folgen)

Alex: Naja, gute Action hat man hier geboten bekommen. Aber die Story bleibt hier recht schwach, es werden Mutanten teils gezüchtet und künstlich erschaffen, um andere Mutanten zu jagen und damit die Welt vor den Mutanten zu schützen... also regierungsinitiierte X-Men ohne Gummianzug. Am Ende besinnt sich der böse Bruder auf die guten Seiten und hilft dem kleinen aus der Patsche. Ganz nett war der Anfang des Films, der Weg zweier Brüder durch die Kriege der amerikanischen Geschichte.


Punkte:


Previous page: Filmübersicht
Nächste Seite: Impressum