Diese Seite drucken

Village, The

Thomas: Selten spannend, kaum gruselig und mässig unterhaltsam - das trifft wohl auf alle Filme von Mr. Shyamalan zu. So steht und fällt das ganze auch hier mit dem Clou, der seit dem genialen Sixth Sense leider regelmäßig nur noch zum gähnen war. Zwar reisst er auch hier nicht vom Hocker, ist aber wenigstens in sich stimmig. Und dennoch fragt man sich, warum man sich den ganzen Buhai um die Unaussprechlichen eigentlich angetan hat. Es bleibt die gute Grundidee und äußerst überzeugende Darsteller, krankt jedoch etwas an fehlender Storyfülle - so passiert insgesamt einfach zu wenig für fast 2 Stunden Laufzeit.

Günter: nicht gesehen

Alex: Fing gut an, aber nach einigen Minuten keimten die ersten Theorien über Straftäter in einer Waldkolonie bereits auf. Dass das dann auch noch richtig war - nicht mal besonders gut geraten - es war recht offensichtlich. Dennoch hatte dieser Film gute Elemente und die Angst vor dem Unbekannten ist halt gut... bis man das das Unbekannte in seinem Kostüm gesehen hat - ab da isses dann einfach vorbei.

Holger: Ein netter kleiner Horrorstreifen, bei dem einer guten Story-Idee eine mittelmäßige Ausführung folgt. Die Schauspieler tragen ihre Rollen sehr überzeugend vor und der Film weiss an einigen Stellen zu überraschen. Kennt man diese Stellen, so verliert der Film alles an Spannung, so dass ich mir den Film wohl kein zweites Mal ansehen werden. Alles in allem unteres Mittelmaß. (4)


Punkte:


Previous page: Filmübersicht
Nächste Seite: Impressum