Diese Seite drucken

Superhero Movie

Thomas: Welch eine Gurke hat es auf die Jubiläumsposition geschafft als 200er Film unserer Liste. Natürlich, wer sich diesen Film ansieht, darf nichts erwarten. Und das bekommt man auch. Die Story gähnend lahm und kaum witziger als die bemüht parodierte Vorlage, die Gags so flach wie ideenlos. Subtilität und Ironie scheint mit den Jahren verloren gegangen zu sein, Plumpheit ist das einzige Stilmittel was noch eingesetzt wird. Die wenigen passablen Witze wurden 1:1 aus bekannten Klassikern geklaut. Also ein neuer Superhit des schlechten Films? Nicht mal dafür reichts, vom Supertrash eines EPIC MOVIE oder MEET THE SPARTANS ist man weit entfernt. Einzig sehenswert ist eine lostgelöste 3minütige Tom Cruise Imitation, die als gekonnt bezeichnet werden darf. Das reicht aber nicht aus, um 80 Minuten langweilige Pausenfüller zu überstehen. Naja, setzen wir alle unsere Hoffnungen in den anstehenden DISASTER MOVIE - wir werden einfach nicht schlauer ^^

Günter: Superhero Schrott. Ich weiß gar nicht, wie ich in diesen Film gelangen konnte. Schlechter geht kaum noch. Absolut nur mit Alkohol zu ertragen, aber mit sehr viel Alkohol. Dieser Film wird der Rubrik WMA gerecht. Wenn ihr nicht wenigsten ein wenig Masochistisch seid, dann lasst die Finger davon. Diesen Film sollte man nicht untrainiert angucken. Eine Aneinanderreihung von schlechten Einfällen und studipen Gags. Wer hier noch lacht, dem kann auch nicht mehr geholfen werden.

Alex: Gott, war das schlecht. Und dann auch noch ausgerechnet Spiderman 1 auf die Schippe nehmen. Bei diesen unterklassigen Gags (nennen wir die Versuche mal so) ist das Zielpuplikum meist noch zu jung (ja, tatsächlich), um Spiderman 1 im Kino erlebt zu haben. Ein paar Witzchen zünden, aber ansonsten sitzt man 70 Minuten im Kino und fragt sich, ob das die 5 € wert war. Pamela Anderson, nicht dass ich deshalb ins Kino gegangen wäre, war ganze 2 Minuten zu sehen - ich glaube im Trailer war sie länger drin. Und es wurden doch tatsächlich noch Szenen rausgeschnitten, die im Trailer vorhanden waren - mit denen man ins Kino "gelockt" wurde. Zumindest das Vorprogramm an diesem Abend mit "Old School" auf Leinwand und Bier dabei hat mich glücklich gestimmt - dieser Film nicht.


Punkte:


Previous page: Filmübersicht
Nächste Seite: Impressum