Diese Seite drucken

Stirb Langsam 4.0

Thomas: Als sich ein vierter Teil abzeichnete war ich zunächst mal skeptisch - John McClane kämpfte bereits gegen Terrorismus in einem Hochhaus, dann auf dem Flughafen und schließlich in der ganzen Stadt.. Was sollte als nächste Steigerung noch kommen, das ganze Land? Wohl kaum. Und doch, genau das ist die Story des neuesten Auftritts des New Yorker Super-Cops. Und was soll ich sagen, er kanns noch: Action, Witz und Spannung sind genauso super vermischt wie in den Vorgängern, einzig der Bösewicht bleibt etwas blass im Vergleich zu den charismatischen Alan Rickman und Jeremy Irons. Dafür punktet Silent Bob, und Bruce Willis macht mittlerweile gar keine Kompromisse mehr sondern walzt einfach alles platt, was sich ihm in den Weg stellt. Bei der Qualität gerne auch noch Teil 5 - da gehts dann um den ganzen Globus ^^

Günter: Action, Prügel, kollosale Vernichtung in Massen lassen dieses kurzweiligen Willis-Film zu einem unterhaltsamen und adrinalifördernden Kinogenuss werden. Insbesondere die Filmmusik im Genre von 'sehr alter' Rockmusik haben mir hier sehr gefallen. Als Mann vom Fach war ich natürlich überrascht was andere so alles aus einer tragbaren, ausklappbaren Gummitastatur rausholen können. Ebenso freue ich mich, das auch an hochmodernen Serversystem der USB-Anschluß für den leichten Datendiebstahl zum Standart geworden ist. Dennoch, den Plot außer acht gelassen, macht es riesigen Spaß dem guten alten JohnMc beim leiden zu zusehen (bitte nicht anfassen / du hast dich angeschossen). Auch waren die anwesenden Jugendlichen keine deplazierten Nervensägen. Was mich freute war das Silent Bob auch dieses mal wieder seinen Satz abbekommen hat (du hast mir die cops ins haus geholt). Es hat Spaß gemacht.

Alex: 2 Stunden reine Kinoaction, nur bedingt geeignet für's Wohnzimmer, wenn man dort nicht gerade eine 2m Diagonale und ein Surroundsystem stehen hat. Zu keiner Zeit kam Langeweile auf, besser als Teil 2 und soweit ich mich erinnere auch noch Teil 3 dazu. Für Teil 1 fehlt es natürlich an der Originalität, die konnte halt nur ein Teil haben. Aber die Story reicht aus, um 120 min zu unterhalten, kleine Storyschwächen hat wohl jeder Actionfilm, hier fallen sie einem nicht allzu sehr auf. Gute Action, aber für McClane Fans sicher noch besser als für mich.


Punkte:


Previous page: Filmübersicht
Nächste Seite: Impressum