Diese Seite drucken

Silent Hill: Revelation 3D

Thomas:

Ein bisschen wie eine Geisterbahn fahren auf der Kirmes: Alles einsteigen, es geht auf Schienen 10m vor, ein vorhersehbarer Schreckeffekt, einen dunklen Gang entlang, Monster von rechts, einmal abbiegen, flackerndes Licht, verzerrtes Lachen, zum Abschluss eine Clownsmaske, Fahrt zu Ende. So wurde fast nichts aus dem Vorgänger übernommen, und doch kommt einem alles so vor als hätte man es dort schon besser gesehen. Denn wo im überraschend guten Vorgänger noch alles passte hinsichtlich Atmosphäre, Spannung und Story ist hier nun doch deutliches schief gelaufen und zu levelartiger Effekthascherei verkommen. Eigentlich schade, denn die Hauptdarstellerin ist wirklich süß.

Günter: fehlt

(Hinweis: diese Bewertung wurde mittels eines Feature-Cutter-Bewertungs-Generators, dem Bewerte-Bot erstellt, freundlicherweise vom Eisman unter Berücksichtigung aller bisher herausstechenden Bewertungen des Feature-Cutters erstellt - diese Bewertung ging noch nicht in die Note ein und ist hoffentlich nur vorläufig - mehr zum und wohl auch vom Generator wird folgen)

Alex: nicht gesehen


Punkte:


Previous page: Filmübersicht
Nächste Seite: Impressum