Diese Seite drucken

Minority Report

Thomas: Ich war in der Premiere, habe einiges von dem Film erwartet: Ein Steven Spielberg - Science Fiction Epos mit Tom Cruise im Stile von Blade Runner, dass musste doch ein TopHit sein. Leider habe ich zuviel erwartet. Der Film ist gut - aber kein Hit. Dafür ist die Story zu abgehackt, es passiert zwischendurch zuviel ohne Sinn und Nutzen. Der Film ist freilich technisch perfekt und hätte tatsächlich der erwartete Knaller werden können, wenn man die sinnfreien Teile wie den völlig überflüssigen Besuch der Blumenfrau nach der Flucht weggelassen und den Film so etwas gestrafft und schneller gemacht hätte. Schade.

Günter: Science fiction Epos mit Überwachungsstaatspsychose. Jäger wird zum Gejagten in imposanten CGI Landschaften. Sfx bisweilen etwas aufdringlich, dennoch von guter Qualität. Romanvorlage wurde auf den Hauptdarsteller getrimmt, und kommt beizeiten wie schon mal da gewesen herüber.

Alex: Warum wird in dieser Welt bestimmt durch Technologie der Zugang für einen flüchtigen Agenten nicht gesperrt? Sorry, aber solche Logiklücken fallen besonders schwer ins Gewicht. Ansonsten eine nette Story zum Thema Schicksal spielen und die Idee von einer Welt ohne Verbrechen und Verurteilung ohne Straftat ist ansich schön dargestellt.


Punkte:


Previous page: Filmübersicht
Nächste Seite: Impressum