Diese Seite drucken

Letters from Iwo Jima

Thomas: Viiel besser, als FLAG OF OUR FATHERS - atmosphärisch sehr dicht, bewegende Charaktere, glaubwürdige Entwicklung, sehr guter und unaufdringlicher Schnitt: hier stimmt alles, danke Clint, Du kannst es doch noch. Wie in TORA TORA TORA sieht man hier die andere Seite, nämlich die Perspektive des üblicherweise gesichtslosen Feindes, sonst einfach in insektengleicher Anzahl kommentarlos wie Ungeziefer niedergemacht, und leidet mit. Die tragische Sinnlosigkeit der Inselverteidigung wird überall deutlich, und Schrecken und Trostlosigkeit des Krieges kommt in diesem trotz Kanonenfeuer seltsam "stillen" Film wesentlich ehrlicher rüber als im Hochglanz-Pendant der amerikanischen Popcorn Version. Das der Film komplett auf japanisch ist stört keineswegs. Allerdings geht es auch arg an die Nieren, den liebgewonnenen Charakteren 2 Stunden dabei zuzuschauen, wie sie ohne Illusionen in ihren selbstgeschaufelten Gräbern auf den sicheren Tod warten.

Günter: nicht gesehen

Alex: nicht gesehen


Punkte:


Previous page: Filmübersicht
Nächste Seite: Impressum