Diese Seite drucken

Kung Fu Panda II

Thomas: Der Panda ist zurück, und hat nicht nur an Leibesfülle, sondern auch ein wenig an Witz verloren. Dafür kann er nun mit noch bombastischerer Action punkten, die furiosen Fünf samt Panda sind hier wirklich ständig im Einsatz und hauen zu Lasten ihrer Charakterentwicklung einfach alles kurz und klein. Dank Erfindung des Schießpulvers ist das Spektakel nun auch angereichert mit gewaltigen Explosionen und sorgt so in 3D für ein visuelles Spektakel. Wieso die schwerfälligen Kanonen eine Gefahr für superschnelle Kung Fu Meister darstellen ist mir aber nicht ganz klar geworden. Aufgrund der Vertiefung von Po´s trauriger Familiengeschichte wird der Nudelsuppengeschichte dafür etwas mehr an Ernst beigemischt, auch wenn gerade dieser Aspekt ganz am Ende wieder leicht verwässert wird - das hätte man sich besser für den wohl zu erwartenden dritten Teil aufbewahrt. Insgesamt ein actiongeladenes neues Abenteuer, dass seinen Vorgänger nicht erreicht, aber auch andere Schwerpunkte setzt.

Günter: 23:00, es ist spät, die Frisur sitzt. Fing er noch stimmungsvoll und interessant an, so rutschte dieser Film zum Ende doch ein wenig ab ins seichte und vorhersehbare. Wer auf anderes als einen nicht guten Film gehofft hat, ist Illusionist. Gut fürs alkoholisierte Vorprogramm. Prädikat sehenswert.

(Hinweis: diese Bewertung wurde mittels eines Feature-Cutter-Bewertungs-Generators, dem Bewerte-Bot erstellt, freundlicherweise vom Eisman unter Berücksichtigung aller bisher herausstechenden Bewertungen des Feature-Cutters erstellt - diese Bewertung ging noch nicht in die Note ein und ist hoffentlich nur vorläufig - mehr zum und wohl auch vom Generator wird folgen)

Alex: nicht gesehen


Punkte:


Previous page: Filmübersicht
Nächste Seite: Impressum