Diese Seite drucken

John Rambo

Thomas: Die deutsche FSK wußte es mal wieder besser als der Rest der Welt, und so musste es auch die geschnittene Fassung tun, und die Frage, wie lange derartige Filme in Deutschland überhaupt noch im Kino zu sehen sind. Leider ist der Streifen sehr kurz geraten, keine 80 Minuten, dafür aber völlig frei von Längen. Denn John Rambo diskutiert nicht, er handelt in einem höchst blutigen Dauergemetzel. Die Gräueltaten der Gegner schockieren, dienen aber im Gegensatz zum krasseren BLOOD DIAMOND nur zur Dämonisierung von Rambos Opfern. Stallone selbst ist noch in Top-Form und hat nichts an Glaubwürdigkeit verloren: da wär noch Teil 5 drin. Einsatzgebiete für ihn gibts ja leider in aller Welt mehr als genug. Insgesamt ein harter Actionstreifen der alten Schule - einen nachdenklichen Charakterfilm wie den fantastischen ROCKY BALBOA sollte man allerdings nicht erwarten.

Günter: Interessante Story, gutes Popkornkino ohne allzuviel Anspruch und mit kurzweiliger Unterhaltung. Zum Film selber wäre noch zu sagen das er nur unter diesen Bedingungen zu genießen war, so er doch nichts mit Popkornkino oder leichter Kost zu tun hat. Soweit, sogut. Fazit: Standartstory mit Unterhaltungswert und ohne nervigen Stiffler.

(Hinweis: diese Bewertung wurde mittels eines Feature-Cutter-Bewertungs-Generators, dem Bewerte-Bot erstellt, freundlicherweise vom Eisman unter Berücksichtigung aller bisher herausstechenden Bewertungen des Feature-Cutters erstellt - diese Bewertung ging noch nicht in die Note ein und ist hoffentlich nur vorläufig - mehr zum und wohl auch vom Generator wird folgen)

Alex: fehlt


Punkte:


Previous page: Filmübersicht
Nächste Seite: Impressum