Diese Seite drucken

Jack Ryan: Shadow Recruit

Thomas:

Über 10 Jahre hats gedauert, bis die Reihe um den smarten CIA Analysten weitergeführt wird, und abermals hat er ein neues Gesicht erhalten. Auch wenn der Chris Pine in dieser Rolle nicht so mein Fall ist (als junger Kirk ist er wiederum perfekt) und die dichte Storytiefe der Vorgänger auf keiner Ebene erreicht wird bleibt es doch ein kurzweiliger Film, der aber nicht im Gedächtnis bleibt. Dafür ist die Handlung zu seicht und unausgegoren als eine Art BOURNE im Schnelldurchlauf, ohne großartige Schwächen aber auch ohne Höhepunkte. Wer einen coolen Superagenten sehen möchte greift besser gleich zu MISSION IMPOSSIBLE, wer auf intelligente Analysen steht sollte sich dagegen mal JACK REACHER anschauen. Der Shadow Recruit ist dagegen nicht Fisch nicht Fleisch, sondern arg durchschnittlich.

Günter: fehlt

(Hinweis: diese Bewertung wurde mittels eines Feature-Cutter-Bewertungs-Generators, dem Bewerte-Bot erstellt, freundlicherweise vom Eisman unter Berücksichtigung aller bisher herausstechenden Bewertungen des Feature-Cutters erstellt - diese Bewertung ging noch nicht in die Note ein und ist hoffentlich nur vorläufig - mehr zum und wohl auch vom Generator wird folgen)

Alex: nicht gesehen


Punkte:


Previous page: Filmübersicht
Nächste Seite: Impressum