Diese Seite drucken

Iron Man II

Thomas: Klasse Action, zwar martialisch übertriebene aber doch auch ironisch witzige Story, zahlreiche interessante und ausgearbeitete Charaktere, hübsche Frauen - was braucht man mehr für eine unterhaltsame und spassige Comicverfilmung? Ein guter Griff war bei den Neuen insbesondere Rourke als kaputter Bösewicht mit Energiepeitschen aus dem Hobbykeller und Johansson als bezaubernde Vertreterin der Rechtsabteilung mit überzeugenden Argumenten. Davon möchte ich auch eine ^^ Insgesamt also eine gelungene Fortsetzung und nahezu genauso gut wie der erste Teil! Was bei Sequels bereits durchaus bemerkenswert ist.

Günter: Trotz der Tatsache das es sich hier um belangloses Popkornkino handelt, welches durch bombastischen Surroundsound stimmungsvoll unterhält, kann ichs dennoch dem anspruchslosen Kinogänger empfehlen. Nach einem stimmungsvollen Aufbau der Geschichte verkam der Film zusehends zur Ideenlosigkeit. Keine Meilenstein der Filmgeschichte, jedoch durchweg und ohne längen sehenswert. Fazit: Ohne epische Anwandlungen dennoch ein Filmereignis.

(Hinweis: diese Bewertung wurde mittels eines Feature-Cutter-Bewertungs-Generators, dem Bewerte-Bot erstellt, freundlicherweise vom Eisman unter Berücksichtigung aller bisher herausstechenden Bewertungen des Feature-Cutters erstellt - diese Bewertung ging noch nicht in die Note ein und ist hoffentlich nur vorläufig - mehr zum und wohl auch vom Generator wird folgen)

Alex: Den Stil von Teil 1 ganz klar beibehalten und das ist auch gut so. Einzig der Austausch des Nebendarstellers fällt unschön auf. Die Witze sind etwas flacher, die Bösewichte kommen etwas kurz bezogen auf die reine Action, das Actionfinale jedenfalls dauert nur gefühlte 5 Minuten. Dennoch immernoch ein super Actionfilm, der die ganze Zeit zu unterhalten weiß.


Punkte:


Previous page: Filmübersicht
Nächste Seite: Impressum