Diese Seite drucken

Illuminati

Thomas:

Als damals die Verfilmung eines Dan Brown Romans bekannt wurde war ich sehr enttäuscht, dass man statt ANGELS AND DEMONS das später spielende DA VINCI CODE ausgewählt hatte - nun gibts auch die Illuminatijagd im Kino. Im Vergleich zum lahmen SAKRILEG hatte mir hier bereits die Romanvorlage super gefallen, so dass meine Erwartungen ungleich höher waren. Und ich wurde nicht enttäuscht. ILLUMINATI ist spannend, aufwendig inszeniert, mit tollen Darstellern und äußert unterhaltsam. Gleichzeitig gibt es zahlreiche tolle Schauplätze in der Ewigen Stadt zu bewundern. Abweichungen zur Vorlage waren sicherlich unvermeidlich, schade nur das es die Geschichte um Cern nicht ausführlicher ins fertige Werk geschafft hat. Auch die pikante Vater-Sohn-Beziehung wurde gestrichen. Wenn nicht alles schiefläuft kann der Extended-Cut aber sicherlich noch ein Pünktchen mehr einfahren.. Als störend empfand ich jedoch in den Trailern vor allem die abweichende deutsche Synchronstimme von Tom Hanks, die fiel aber in der Originalfassung nicht weiter auf :)

Günter: fehlt

(Hinweis: diese Bewertung wurde mittels eines Feature-Cutter-Bewertungs-Generators, dem Bewerte-Bot erstellt, freundlicherweise vom Eisman unter Berücksichtigung aller bisher herausstechenden Bewertungen des Feature-Cutters erstellt - diese Bewertung ging noch nicht in die Note ein und ist hoffentlich nur vorläufig - mehr zum und wohl auch vom Generator wird folgen)

Alex: nicht gesehen


Punkte:


Previous page: Filmübersicht
Nächste Seite: Impressum