Diese Seite drucken

Idiocracy

Thomas: Das Jahr neigt sich bereits dem Ende, und fast hätten wird nach 2006 wieder keinen Special Guest gehabt. Doch hier ist er nun, unser WMA 2007: IDIOCRACY. Der Pate reist in die Zukunft und ist dort plötzlich IQ-technisch der Einäugige unter den Blinden. Zum schreien komisch und erschreckend realistisch - wahlweise auch anders rum. Darwin hat ausgedient, nicht die Starken überleben, sondern schlicht die, die in einer Welt des Überflusses nichts anderes tun als sich unkontrolliert zu vermehren. Die Zukunft führt den Menschen somit nicht ins All, sondern zurück auf den Baum: Gut, dass wir das nicht mehr erleben müssen.. oder doch? Naja, die Geschichte zeigt, bevor es soweit kommen kann fallen die evolutionsgestärkten "Barbaren" ein und bilden die neue Oberschicht.

Günter: Als Highlight in der Worst-Movie Kategorie angekündigt ist dieses Kunstwerk weit weniger schlecht als man es eingangs vermuten könnte. Als absolute Satire persifliert es insbesondere die amerikanische aber auch viele weitere Konsum- bzw. Fernsehgesellschaften der Neuzeit. Hierbei wird scheinbar übertrieben dargestellt was aus unserer Zivilisation wird, wenn wir uns weiter der Verblödung (Fernsehen) hingeben. Der Film ist dabei so billig, trashig gemacht, das es schon wieder richtig gut ist. Wer nach 'Free Rainer' noch nicht erkannt hat, wohin wir uns bewegen, der wird auch hier nicht viel zu lachen haben. Auf jeden Fall um Welten kurzweiliger und lustiger als sein deutsches Themenpondon.

Alex: Was ist aus der Menschheit nur geworden... sagen wir mal in 500 Jahren? Wenn man sich heute das Mittagsprogramm samt aller Talkshows mal so ansieht, dann dauert es keine 500 Jahre bis Mandy und Ronny die Welt bevölkern und jeder Anflug von Intelligenz schon als verabscheuungswürdig, oder sagen wir mal "schwul" gelten wird. Dieser Film spielt genau mit dieser Idee - die Dummen vermehren sich ohne nachzudenken und die Klügeren zögern zu lange, weil sie ja beruflich noch so viel erreichen möchten. In diesem Film steckt, was einem Comedy-Fan schmeckt, er hat Elektrolyte, ganz einfach.


Punkte:


Previous page: Filmübersicht
Nächste Seite: Impressum