Diese Seite drucken

Harry Potter VI - Der Halbblutprinz

Thomas: Langsam wird es ernst - die Betonung liegt auf langsam. Der Trailer versprach eine Fortführung des immer erwachseneren Stils von Harry Potter, voll düsterer Stimmung und der nächsten Runde der epischen Magierschlacht in der Welt der Normalsterblichen. Stattdessen bietet der sechste Teil gerademal kümmerliche 30 Minuten Story und 2 Stunden harmloser Teenypeinlichkeiten auf ihrem Weg zum ersten Kuss, das ist wohl die erzwungene Rückkehr zur Ponyhof-Zielgruppe? Wie in jedem Teil erweist sich der Posten als Lehrer der Verteidigung gegen dunkle Künste als Karrierekiller, und im x-ten Aufguss haben zahlreiche Ideen einfach ihre Originalität verloren. Stattdessen plätschert alles so dahin und wirklich wichtige Entwicklungen gehen völlig unter im spannungsarmen Soap-Brei. Allein was es mit dem titelgebenden Halbblutprinzen nun auf sich hat, erschließt sich wohl auch nur den Buchlesern. Insgesamt leider nur ein langatmiger Überbrückungsfilm zum großen Finale, dessen Wert in der Reihe etwa dem von STAR TREK 9 entsprechen dürfte - irgendwie ganz nett, aber der Teil in einem Mehrfachfeature, in dem man am ehesten wegdösen würde. Und der gleiche Regisseur macht auch das Finale :(

Günter: Ein böse Buben, gute Buben - Aktion - Abenteuer Film ohne Anspruch aber auch ohne größere Längen. Wer sich diesen Film nicht ansehen will, der will auch keine anderen Actionfilme sehen. Hier ist sogar der Unkritische nicht unkritisch genug. Egal ob wahr oder Fiktion... 'Das Ende ist erst der Anfang' ;-) Dieser Film reiht sich ein. Fazit: Bedingt zu empfehlen.

(Hinweis: diese Bewertung wurde mittels eines Feature-Cutter-Bewertungs-Generators, dem Bewerte-Bot erstellt, freundlicherweise vom Eisman unter Berücksichtigung aller bisher herausstechenden Bewertungen des Feature-Cutters erstellt - diese Bewertung ging noch nicht in die Note ein und ist hoffentlich nur vorläufig - mehr zum und wohl auch vom Generator wird folgen)

Alex: Langeweile... und das bei über 2,5h Kinoerlebnis. Neben mir ein schniefender Kerl, auf der anderen Seite ein stinkender Dauertelefonierer und vor mir 30 qm Fläche für den bisher langweiligsten Potter Film. Ich bin damals bei Teil 1 mehrfach eingeschlafen, hier war ich einfach zu wach, auch wenn der Film nur dafür taugen kann. Überflüssige Szenen wurden gestreckt, Action fast vollständig aus dem Film verbannt. Man kam sich ständig vor, wie in einer Daily Soap mit Zauberstäben... nicht zu empfehlen.


Punkte:


Previous page: Filmübersicht
Nächste Seite: Impressum