Diese Seite drucken

Hangover

Thomas: DAS war ja mal eine Junggesellenabschiedsparty! Mir taten hinterher die Schläfen weh vom Dauerlachen über die häppchenweise Rekonstruktion der Missgeschicke unseres unfreiwillig amnesierten "Wolfsrudels". Bereits der erste Blick auf die völlig verwüstete Luxussuite lässt den Zuschauer nach Antworteten gieren, was in aller Welt während der nächtlichen Sauftour nur passiert sein kann. Cooles Detail ist auch die kultige OLDSCHOOL Band, nur der geniale Pate und Frank the Tank aus selbigem haben da noch gefehlt, um an den Klassiker heranzureichen. Aber dafür gibts eine tolle Sightseeing-Tour durch die Stadt der Sünde, auch der Tiger war einfach spitze. Und wenn man schon glaubt alles gesehen zu haben, dann kommt der grandiose Abspann - Das ist Vegas :)

Günter: Unterhaltung nicht für zartbeseitete Realisten aber für anspruchslose Konsumverzehrer. Sicherlich ein Frauenfilm, doch bewegen sich unsere Charaktere dauern im Kreis. Ein Bonuspunkt für Kindertauglichkeit, dennoch eher ein Erwachsenenfilm. Ein Film, der im privaten Vorprogramm zur Konsumierung von Alkohol einlädt. Entweder das oder Suizid. Fazit: Absolut empfehlenswert.

(Hinweis: diese Bewertung wurde mittels eines Feature-Cutter-Bewertungs-Generators, dem Bewerte-Bot erstellt, freundlicherweise vom Eisman unter Berücksichtigung aller bisher herausstechenden Bewertungen des Feature-Cutters erstellt - diese Bewertung ging noch nicht in die Note ein und ist hoffentlich nur vorläufig - mehr zum und wohl auch vom Generator wird folgen)

Alex: Geil, einfach nur geil und das, obwohl ich schon dachte der Trailer hätte das meiste gezeigt. Eine unvergessliche Nacht sollte es werden, und keiner da, der sich dran erinnert. Langsam muss alles rekonstruiert werden... wieso hat man einen Streifenwagen, wer ist verheiratet, woher kommen die verletzungen, wem gehört das Baby und was will der kleine Asiate eigentlich genau? Nach diesem Film hatte ich Muskelkater vom Lachen, so muss das sein und das geht jedoch meistens nur in der richtigen Gesellschaft. Kein Film für traute Zweisamkeit, der muss in der Gruppe geguckt werden. Und wenn dazu noch ein paar Drinks serviert werden - umso besser!


Punkte:


Previous page: Filmübersicht
Nächste Seite: Impressum