Diese Seite drucken

Fluch der Karibik II - Die Truhe des Todes

Thomas: Piratenfilme filme sind immernoch cool und selten, also sah ich mir auch Teil 2 der Karibikhatz an, wenn mich auch der mir etwas zu zotige Vorgänger dank Jonny Depp als Sparrow nicht vom Hocker gerissen hatte. Die nicht-magersüchtige Keira Knigthley im Duett mit Milchbubi Bloom würde auch wieder irgendwie zu ertragen sein, dachte ich. Beste Voraussetzungen also, um kaum enttäuscht werden zu können - einfach Hirn ausschalten und berieseln lassen. Leider wurde ich eines anderen belehrt - schlimmer gehts immer. Unglaublich dümmlicher, dazu noch überraschend brutaler Horrortrash mit riesem Budget, der dem Attribut Kinderfilm höchstens mit seinem aufgesetzten Slapstick in Jar Jar Binks Qualität gerecht wird. Ziemlich starker Tobak ohne den originellen Charme und Witz von Teil 1, dafür mit endlosen Verfolgungs- und Actionszenen - hier wäre weniger vielleicht mehr gewesen. Auch wenn alle Welt ihn liebt, mich hats nur sehr ermüdet.

Günter: Ein netter Abenteuerfilm mit hohem Budget und einem spielfreudigen Johnny Depp. Eine naive, langgezogene Story mit einigen störenden Nebendarstellern (Blom- und Kneightly-Fans mögen mir verzeihen) ziehen diesen Film zwar ein wenig, verderben einem aber nur zum Teil den Spaß. Zu lang geratene übertriebene Aktionsequenzen geben sich hier die Klinke in die Hand, wobei hier ein bisschen weniger manchmal mehr gewesen wäre. Leider merkt man (Matrix läßt grüßen) den Überbrückungseffekt auch hier wieder, so geht man am Ende des Film doch mit geteilten Gefühlen nach Hause. Alles in allem nette, wenn auch eine etwas lange Unterhaltung.

Alex: Was in diesem Film geschah: "Jack Sparrow wird getötet und damit in die Unterwelt verbannt. Will Turner trifft seinen Vater auf dem Schiff der Unterwelt und entschließt sich, ihn zu befreien." - das war's. Und das alles bis zum Überlängenzuschlag gestreckt verbreitet recht viel Langeweile. Darüber hinaus kann jeder ohne Probleme wiederbelebt werden, es ist also alles halb so wild. Ich habe selten so sehr bemerkt, dass dieser Teil nur Füllmaterial zum Geldverdienen war und eine langgezogene Überleitung zu Teil 3... absolut nicht sehenswert.


Punkte:


Previous page: Filmübersicht
Nächste Seite: Impressum