Diese Seite drucken

Hobbit II, Der - Smaugs Einöde

Thomas:

Leider im Vergleich zum HERR DER RINGE ähnlich schwach wie der erste HOBBIT, wenn auch die Entäuschung dank gesunkener Erwartungen diesmal ausblieb. Und ja man darf die Reihen vergleichen, das Argument "Hobbit ist ja nur ein Kinderbuch und hat gar nicht den Anspruch wie Herr der Ringe zu sein" lasse ich nicht gelten - denn genau diesen Anspruch vermittelt das dem Kommerz geschuldete Aufblasen auf ein 3x3 Stunden Epos mit unzähligen Versuchen, künstlich die Epik des Ringkriegs wieder zu beschwören. Ansonsten hätte man eben doch "nur" einen oder maximal 2 Filme im entsprechend leichteren Stil machen können. So dominiert jedoch der schale Beigeschmack von viel Lärm um Nichts und seelenloser Wiederholung von Ideen, Sprüchen und Szenen aus der Ring-Trilogie. Zudem ist alles weiterhin bloß ein großer Spass für alle Beteiligten (außer den Orks, die im Vorbeigehen niedergemacht werden), es fehlt an jeglicher Dramatik und Spannung, während man wieder häufig das Gefühl hat Levelabschnitte aus einem Videospiel zu durchlaufen. Der Name des nachträglich eingeschobenen Mittelteils wurde wohl auch händeringend gesucht - spielt Smaugs Einöde im Film doch praktisch gar keine Rolle. Neben aller Kritik gibt es auch positive Aspekte: Der Mittelteil ist abwechslungsreicher als der HOBBIT geraten, die erfundene Tauriel macht ihre Sache gut (besser als der blasse hinzugedichtete Legolas) und Smaug wurde im Gegensatz zu den sonstigen Trickeffekten super umgesetzt - symptomatisch für die ganze Reihe aber auch hier, dass die anfängliche Wucht des übermächtigen schlauen Drachen durch anschließende in die Länge gezogene fruchtlose Zwergenjagden gleich wieder entzaubert und der Drache zum Deppen degradiert wird. Letzlich muss ich mich daher weiterhin fragen: Warum soll ich eine deutlich schwächere Version von HERR DER RINGE anschauen, wenn ich mir doch auch gleich das viel bessere Original ansehen kann?

Günter: fehlt

(Hinweis: diese Bewertung wurde mittels eines Feature-Cutter-Bewertungs-Generators, dem Bewerte-Bot erstellt, freundlicherweise vom Eisman unter Berücksichtigung aller bisher herausstechenden Bewertungen des Feature-Cutters erstellt - diese Bewertung ging noch nicht in die Note ein und ist hoffentlich nur vorläufig - mehr zum und wohl auch vom Generator wird folgen)

Alex: nicht gesehen


Punkte:


Previous page: Filmübersicht
Nächste Seite: Impressum