Diese Seite drucken

Avengers II, The - Age of Ultron

Thomas: Schwache Superheldenklopperei, bei der ein besonders böse aus der Wäsche schauender Roboter sprichwörtlich das Monster of the week gibt. Da der böse Onkel Ultron, der nach starker Einführung mehr und mehr als tollpatschiger Clown erscheint, in gerademal sieben Tagen erledigt wird, wäre der Titel "WEEK OF ULTRON" wohl passender gewesen. So richtig Angst vor ihm und seinen völlig harmlosen 08/15 Roboterschergen hat auch keiner weshalb wohl innere Konflikte im Avengers Team für Spannung sorgen sollten, was mangels Tiefe oder Nachvollziehbarkeit allerdings ebenfalls schief geht. Am langweiligsten erscheint jedoch die arg redundante und deshalb schnell ermüdende Action, bei der in einer Art "Roboter gegen Wrestler" endlos mit großen Gesten aufeinander eingedroschen wird, ohne dass man befürchten müsste das tatsächlich jemand zu schaden käme. Man könnte hier sicherlich 40 Minuten Material umschneiden und keiner würds merken, weil sowieso egal ist wer gerade gegen wen "kämpft". Letzlich sind ohnehin alle Avengers unsterblich und könnten gefühlt auch jeder alleine der Lage Herr werden. Die gerade erst eingeführte übermächtige Hydra um den deutschen Oberschurken wird ganz nebenbei auch fix abgehandelt und hatte wohl als einzigen Zweck, die zwei Nachwuchs-X-Men einzuführen. Und so steht am Ende der nächste bunte Oberboss schon vor der Tür, der noch viel schlimmer ist als alle anderen zuvor, aber sicherlich auch in einer mehrstündigen Show-Klopperei zu besiegen ist.

Günter: fehlt

Alex: nicht gesehen


Punkte:


Previous page: Filmübersicht
Nächste Seite: Impressum