Diese Seite drucken

Aliens vs. Predator II - Requiem

Thomas: Wow! Die Ein-Predator-Putzkolonne reinigt eine Kleinstadt ohne Rücksicht auf Verluste von Aliens samt Predalien, die aus Versehen auf die Erde gefallen sind. Menschliche Zeugen werden vom außerirdischen Pragmatiker gleich mit entsorgt, und mehr Story gibts auch nicht. Die Dialoge tun dabei teilweise weh und man wünscht sich schnell, dass die Einwohner noch viel eher dahinscheiden. Zudem hat man es manchmal schwer überhaupt etwas zu erkennen, da fast alles in verregneter Nacht spielt. Aber trotzdem hält der Streifen, was der grandiose Weihnachtstrailer versprach: Top Unterhaltung, die sich eher an ALIENS orientiert: also bisschen düsterer Sci-Fi-Horror und umso mehr satte Action. Für Teil 3, (ALIENS VS PREDATORS ?) der ja wohl im All spielen dürfte, wünsch ich mir mal so richtig Horror pur mit hintergründiger Story im Stile des Ur-ALIEN. Ich fürchte nur, das wäre heutzutage nicht mehr bombastisch genug..

Günter: Scream meets BlairWitch meets Splatter. Imposantes Popkornkino mit guten Effekten und ebensoguten Charakteren. Hier hätten ein paar Korrekturen am Drehbuch diesem Film sicherlich zu besseren Ergebnissen verhelfen können. Egal ob wahr oder Fiktion... 'Das Ende ist erst der Anfang' ;-) Fazit: Keine Zeitverschwendung, aber auch kein Kunstwerk.

(Hinweis: diese Bewertung wurde mittels eines Feature-Cutter-Bewertungs-Generators, dem Bewerte-Bot erstellt, freundlicherweise vom Eisman unter Berücksichtigung aller bisher herausstechenden Bewertungen des Feature-Cutters erstellt - diese Bewertung ging noch nicht in die Note ein und ist hoffentlich nur vorläufig - mehr zum und wohl auch vom Generator wird folgen)

Alex: Was im ersten ein wenig an Action fehlte, wurde hier mit viel Blut saftig nachgeholt. Leider standen mir die menschlichen Protagonisten doch etwas zu sehr im Vordergrund und leider sterben von ihnen auch reichlich wenige durch Aliens oder den Ein-Mann-Aufräumkommando-Predator. Nahtlos an den ersten Teil anschließend kämpfte hier ein Predator und ein paar Menschlein. Die Aliens verbreiteten ausreichend Schrecken, auch wenn mir etwas die Massenpanik in diesem Dorf Gunnison gefehlt hat. Viele Pred - Alien Kämpfe waren ein bisschen hektisch und zu dunkel und zu schnell geschnitten, da blieb leider ein bisschen was an Action verborgen. Das Predalien als Obermotz war ganz interessant, auch die Vermehrung von Aliens ohne Queen wurde erläutert. Mir hat der Film gefallen, auch wenn er ein paar Schwächen hatte bzw. nicht alle Stärken ausgenutzt, die im Thema liegen.


Punkte:


Previous page: Filmübersicht
Nächste Seite: Impressum