Diese Seite drucken

Aeon Flux

Thomas: Viele gute Ideen, aber lange Zeit recht merkwürdig und leider ein etwas unausgegores Ende. Subtilität ist der Heldin gänzlich unbekannt, alles wird kleingeholzt und ein nächtlicher (!!) Ninjaüberfall erfolgt auch schonmal im weißen Dress, obwohl sie sonst nur schwarz trägt.. Insgesamt unterhaltsame SciFi Action Kost wenn auch merkwürdig, was da alles so in einer lediglich ein paar Strassenzüge umfassenden abgeschotteten Ministadt passiert. Btw Sithandra ist voll über und auf unterstem Mortal Combat Niveau. Außerdem sind die Bösewichte hier trotz totaler Überwachung ziemlich verpeilt, kriegen sie nicht mal mit dass ein Frontalangriff auf ihre Basis erfolgt. Insgesamt trotzdem unterhaltsam, schade nur, dass die bezaubernde Charlize Theron in keiner Einstellung in ihren komischen SM Kostümen annähernd so sexy wirkt wie in der Schlußzene im Straßenoutfit..

Günter: Komikverfilmung mit einer futuristischen alternativen Gesellschaftsform voller Effekhascherei und Actioneinlagen. Die Story war interessant und nur stellenweise vorhersehbar. Wie bei vielen Verfilmungen dieser Art wird das Medium genutzt Kritik an aktuelle politische Richtungen zu üben. Dennoch, die Hauptdarstellering, zumeist in ansehnlichen Posen sowie eine glaubhafte, wenn auch häufig begrenzen Umgebung sorgen hier für einen unterhaltsamen und auch zumeist kurzweiligen Kinoabend.

Alex: Belanglos, das trifft es wohl ganz gut. Extrem auf Außergewöhnlichkeit in Kostümen und Charakterverhalten zu setzen geht halt manchmal nach hinten los. Hier blieben alle Charaktere blass, die Geschichte uninteressant, die Action harmlos und kein wirklicher Aufwecker im dunklen Kinosaal. Geschenkt würd ich den Film aber sicher auf DVD nicht ablehnen.


Punkte:


Previous page: Filmübersicht
Nächste Seite: Impressum