Diese Seite drucken

Abgedreht

Thomas: Ich bin etwas zwiegespalten. Denn überaschenderweise ist der Film nur zur Hälfe Klamauk, und zur anderen Hälfte ein melanchonischer Jazz-Film - da konnte sich der Regisseur nicht entscheiden. Während die Rahmenhandlung also längst nicht immer zündet, sind die selbstgedrehten Remakes köstlich. Das hätte man aber noch wesentlich ausführlicher bringen müssen, ab dem dritten Selfmade Streifen werden die Nachdrehs so schnell und kurz aneinandergereiht, dass man kaum noch Details oder Zitate erkennen kann. Schade, denn gerade das machte den Reiz des Films für mich aus, und nicht irgendne Doku über Fats Waller, da wurden einfach zwei völlig unterschiedliche Zielgruppen vermischt. Trotzdem, allein schon der Nachdreh von GHOSTBUSTERS ist göttlich und lohnt den Film. Würden wir nicht gern alle ein bisschen Schweden?

Günter: nicht gesehen

Alex: nicht gesehen


Punkte:


Previous page: Filmübersicht
Nächste Seite: Impressum