Diese Seite drucken

7 Zwerge - Männer allein im Wald

Thomas: Wer in einen Otto Film geht, sollte grundsätzlich wissen, was ihn erwartet, und das erfüllt der Film dann auch voll und ganz: jede Menge geistlose Kalauer, die denen vergleichbarer amerikanischer Blödelfilme kaum nachstehen. Dazu sammelt er Punkte durch eine bezaubernde Cosma Shiva, für die Vollversammlung deutscher Comedians und schließlich auch für absolute Skurrilität. Heftige Abzüge in der B-Note gibt es aber dann doch für die ganze Menge "Gags", die hart an bzw. über der Schmerzgrenze liegen, total vorhersehbar sind oder einen Bart von hier bis zum Zwergenland haben..

Günter: Otto, der erste hat mir gefallen. Die deutsche (Star-)Besetzung ist schon was feines. Jedoch eine Aneinanderreihung von absolut grottigem Humor ist echt übel. Wenn ich nicht dafür bezahlt hätte, dann wäre ich nach 15 Minuten aus dem Kino geflohen. Fazit: Nur für Verrückte ;-)

Alex: ...und da wären sie auch am besten geblieben... allein... ohne Kamera und ohne uns, aber sei's drum, die 4,50€ sind weg. Es gibt ja viele deutsche Komödien und davon sind auch erstaunlich viele schlecht. Unter normalen Umständen hätte dieser Film seinen Weg sicher nicht ins Kino gefunden und wäre auf Pro 7 an 'nem Donnerstag gelaufen und ich hätte ihn nicht gesehen. Verpasst hätte ich da flache Gags, für die sich leider auch gute, deutsche Schauspieler nicht zu schade waren. Jeder Zwergendarsteller spielt seine übliche Rolle, witzig waren hierbei aber lediglich.... hmmm, für mich keiner so recht. Trotdem muss ich zugeben, dass mindestens zweimal ein Schmunzeln über meine Lippen kam und somit auch zwei Punkte über 0.

Holger: Ein netter Film, der bei weitem nicht so schlecht wie erwartet ist und vor allem durch die Gastauftritte vieler bekannter Comedians besticht. Der Humor ist Otto-Typisch sehr flach gehalten, regt aber auch Leute des feineren Humors desöfteren zum Schmunzeln an. Gut auch Cosma Shiva Hagen als Schneewitchen, die zwar sehr naiv auftritt, dafür aber sehr gut aussieht. Zwei Highlights: Rüdiger Hoffmann als Zauberspiegel und Helge Schneider als weißer Zauberer ("Schmeiß den Ring einfach ins Feuer"). Im großen und ganzen ein Film, der einen Kinobesuch wert ist. (8)


Punkte:


Previous page: Filmübersicht
Nächste Seite: Impressum